Zum Inhalt springen
Startseite » Musikalische Rundreise durch den Mittelmeerraum

Musikalische Rundreise durch den Mittelmeerraum

Beim Gemeinschaftskonzert am vergangenen Samstag, 21. März 2009 entführten die Jugendkapelle und die Blaskapelle des Musikvereins „Harmonie“ Sontheim die Konzertbesucher in der Sontheimer Gemeindehalle in die wärmeren Gefilde des Mittelmeerraums.

Mit dem Marsch „Venezia“, dem wahrscheinlich bekanntesten und schönsten Italienischen Marsch, hat die Blaskapelle die Reise in Italien – in der Stadt der Gondeln – begonnen. Anschließend entführten die Musiker die Zuhörer mit dem Stück „Le Nozze Veneziane“ zu einer Traumhochzeit in Venedig. Diese Traumhochzeit beginnt mit einer feierlichen Ouvertüre. Die Trauung wird in Santa Maria di Miracoli vollzogen, einer vor allem bei Brautpaaren sehr beliebten, wunderschönen Kirche aus der Früh-Renaissance. Von da aus fährt die Hochzeitsgesellschaft auf Gondeln durch die Kanäle Venedigs. Es erklingt die Barcarole, ein Gondellied, und bei der Fahrt unter der Rialtobrücke hindurch hört man den Chor der Gondolieri. Danach wird bis spät in die Nacht zum mitreisenden Rhythmus einer Tarantella auf dem Markusplatz gefeiert.


Zur „Kreuzfahrt durchs Mittelmeer“ begrüßte Reiseleiter Wolfgang Plodek die Passagiere auf der MV Harmonia. Steuermann Harald Wöhrle hat sich mit seiner Besatzung intensiv und bestens auf diese Reise vorbereitet und jede mögliche Situation im Vorfeld bereits mehrfach durchgespielt und geprobt. Die Reiseroute führte von Venedig, an der Küste von Marseile und Barcelona vorbei nach Pamplona. Nach dem Konzertwalzer „España“ aus dem Jahre 1886 und einem der bekanntesten PasaDobles, dem „Espana Cani“, räumte die Blaskapelle die Bühne für die Jugendkapelle. Unter der Leitung von Corinna Hartmann eröffneten sie mit dem Stück „Concerto d’Amore“.


Ich lebe für Sie – für die Musik, diese Aussage von Andrea Bocelli vermittelten die Jungmusiker mit dem Stück „Vivo per lei“. Anschließend führte die Reise auf den Vesuv an den Golf von Neapel zur dortigen ehemaligen Standseilbahn Funicolare del Vesuvio, anlässlich deren Einweihung das Volkslied „Funiculi Funicula“ von Peppino Turco und Luigi Denza komponiert wurde. Mit diesem Stück beschrieben die Jungmusiker das Auf und Ab in der Liebe. Im weiteren Tagesablauf geht die Sonne unter, und die Jugend bereitet sich vor, gemeinsam um die Häuser zu ziehen.

Mit dem Stück „Macarena“ verabschiedete sich die Jugendkapelle.
Von dieser beschwingten Melodie begeistert forderten die Zuhörer eine Zugabe, so dass die Jugendlichen noch einmal das Stück „Macarena“ erklingen ließ. Jetzt hielt die Jugendlichen nichts mehr auf den Plätzen und sie präsentierten passend zu dem Stück den Macarena-Tanz.

Nach einer Pause, in der man sich unter anderem mit mediterranen Snacks stärken konnte, nahm wieder die Blaskapelle des Musikvereins unter Leitung von Harald Wöhrle auf der Bühne Platz. Jetzt wurde es Zeit die Seele baumeln zu lassen. Mit Melodien wie Eviva Espania, Spaniens Gitarren, wenn die Rosen erblühen in Malaga und Valencia ließen die Musiker das Stück „Eviva España Olé“ erklingen. Dank der modernen Transportmittel wechselte die Umgebung vom Westen des Mittelmeers an die Ost-Küste nach Griechenland.
Mit der „Traumreise Griechenland“ machten die Musiker den Zuhörern das moderne Athen mit seiner einzigartigen Kultur schmackhaft, die Akropolis, die Säulen des Panthenons und der Peloponnes.
In „The Story of Demis Roussos“ erklangen drei der bekanntesten Melodien von Demis Roussos: Spring, summer, winter and fall, Forever and ever sowie Rain and Tears. Zum Schluss der Mittelmeerreise kamen die Musiker wieder in Italien an und beschlossen den gelungenen Abend mit den mitreißenden „Italo Pop Classics“.
Da die Zuhörer jedoch noch nicht genug vom mediterranen Frühling hatten forderten sie noch eine Zugabe, und so ließen die Musiker noch das Stück „Griechischer Wein“ erklingen, das gesanglich von Harald Wöhrle und Jörg Papenfuß umrahmt wurde.
Im Anschluss an den musikalischen Teil ließen die Besucher das mediterrane Flair mit einem Gläschen Wein und den mediterranen Snacks verklingen und waren begeistert von der Rundreise durch den Mittelmeerraum.

>> Hier geht’s zu den Bildern vom Konzert.